Die Tok Sen Klopfmassage ist eine sehr alte nur mündlich überlieferte energetische Methode, die in Nord-Thailand seit mehr als 5000 Jahren verwendet wird. Das Wort „Tok“ steht für den "heiligen Klang", der durch Klopfen auf einen auf dem Köper liegenden Holzkeil mittels eines Holzhammers entsteht. „Sen“ bedeutet die Energielinien des Körpers (ähnlich wie die Meridiane in der traditionellen chinesischen Medizin) an denen entlang die durch das Klopfen entstehenden rhythmischen Vibrationen auf den Körper einwirken.

Die Tok Sen Klopfmassage wird bei schmerzhaften Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems, wie z.B. Schmerzen auf Grund ungesunder Körperhaltungen oder steife bzw. müde Muskeln nach schwerer körperlicher Arbeit, eingesetzt. Man nimmt an, dass Tok Sen hilft Energieströme zu regulieren. Es soll die Durchblutung des Gewebes und die Muskelflexibilität erhöhen und somit Mobilität und Ausdauer des Körpers fördern. Tok Sen soll die Konzentrationsfähigkeit und die Kreativität positiv beeinflussen sowie das Abwehrsystem des Körpers unterstützen.


Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (§3 Nr.1, Nr.2): Die dargestellten Behandlungsmethoden beschreiben Verfahren aus dem Bereich der alternativen Medizin. Nicht alle diese Verfahren sind wissenschaftlich anerkannt. Die hier gemachten Aussagen über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beziehen sich auf Erkenntnisse und Erfahrungen, die durch Anwendung der Therapiemethoden an sich erlangt wurden. Die Behandlungen bedeuten keine Heilversprechungen.